Schöne Gedichte

Nachricht an Mama

Sei nicht besorgt, ich bin hier gut versorgt. Sehe alle deine Engelskerzen und freu mich von Herzen. Denn vergessen ist hier kein Kind, das erzählte uns der Wind. Begleite dich auf all deinen Wegen, keiner ist mir zu weit gelegen. Du fragtest warum mußte ich gehen, denn auch ich wollte noch nicht gehen. In deinen Träumen nehme ich dich an die Hand, wir gehen gemeinsam durch mein Land. Ich lerne dir wieder Lachen, so brauche ich mir keine Sorgen machen. So weiß ich es geht dir gut, das macht mir wieder Mut. Wenn du denkst an mich, so denke ich an dich. Eines solltest du wissen, wenn du weinst Tränen in dein Kissen, ich bin nicht von dir gegangen, ich bin nur in dich gegangen. So habe ich für immer, in deinem Herzen mein Zimmer. Bin nicht weit weg,für immer bin nur in meinem Zimmer. Dein Engelskind :)

(Verfasser ist mir nicht bekannt)


Ich bin die Sonne, die dir ins Gesicht scheint. Ich bin der Regen, der dir ins Gesicht weint. Wo auch immer Du bist, da werde ich sein. Ganz gleich was passiert, du bist nicht allein. Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht Bin dein Engel, der stets über dich wacht. Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume. Höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume. Ich schicke dir Regenbogenfarben in dein Herz. Puste Dir als Wind über deinen Schmerz Küsse und streichle dir sanft dein Gesicht. Und scheine dir manchmal im Dunklen als Licht. Dein Lachen wird als Echo in mir klingen. Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen. Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier Tief in deinem Herzen – ich bin bei dir. So stellen wir es uns vor..

(Autor Sylvie Grohne)


Nur ein Hauch von Leben, mehr war es noch nicht. Nur ein Hauch von Leben, trotzdem vermissen wir dich. Für kurze Zeit nur bei uns, nicht genug dich richtig kennenzulernen. Für kurze Zeit nur bei uns, gingst viel zu früh zu den Sternen. Vergessen werden wir dich nie, bist in den Sternen und im Wind. Vergessen werden wir dich nie, du bleibst für immer unser Kind. Wir werden nicht aufhören dich zu lieben, auch wenn der Verlust wird immer schmerzen. Wir werden nicht aufhören dich zu lieben, du bist in unseren Gedanken und unseren Herzen.

(Verfasser ist mir nicht bekannt)


Noch nicht einmal das Licht der Welt gesehen, still geboren musst du von uns gehen. Hätten gerne in deine kleinen Äuglein geschaut, streichelten stattdessen deine noch warme Haut. Schauten uns deine Händchen und die Füßlein an, einfach alles was man in der kurzen Zeit nur kann. Küssten dich zart auf deine Wangen, waren von deinem schönen Anblick ganz gefangen. Waren ganz verliebt in dein rosiges Gesicht, nur mit nachhause nehmen dürfen wir dich nicht. Wir wollen aus dem schlimmen Traum erwachen, doch niemand kann das Geschehene rückgängig machen. Zurück bleiben wir für alle Zeit mit großer Liebe zu dir, dieses Versprechen geben wir dir hier! Wir lieben dich und vermissen dich sehr du unser geliebter Sohn.

(Verfasser ist mir nicht bekannt)


Du hast uns zu stolzen Eltern gemacht

Vom Tag an, da wir von Dir gewußt, schlug schneller das Herz in unserer Brust. Schon planten wir unser neues Leben; Dir galt unsre Liebe und unser Streben. Liebevoll hatten wir alles geplant... und niemals das bittere Ende erahnt. Nun spüren wir Sehnsucht und Trauer, für immer. Verwaist ist Dein Platz im Kinderzimmer. In Tausend Scherben liegt unser Glück. Nur wenige Dinge blieben zurück... doch zeigen sie allen - es hat Dich gegeben! Du gehörst nun für immer zu unserem Leben. Wir spüren, daß Du unser Schutzengel bist und wissen jetzt, was wirklich wichtig ist... Nun sehen wir die Dinge mit anderen Augen und merken auch, was wirkliche Freunde taugen. So klein Du auch warst und so kurz unsere Zeit, wir lieben Dich in alle Ewigkeit und schauen zu Dir auf in sternklarer Nacht... Du hast uns zu stolzen Eltern gemacht!

(Ralf Korrek)


 

Nach oben